fischzucht

Pontons für die Fischzucht

In immer mehr Binnengewässern finden sich heutzutage großflächige Fischfarmen ein. Diese Fischfarmen werden mithilfe von Pontons und Netzen direkt in den jeweiligen Gewässern errichtet. Die schwimmenden Fischzuchten haben den klaren Vorteil, da keinerlei Fischzuchtbecken ausgehoben werden müssen. Zudem sind die Fische in den schwimmenden Zuchtbereichen in ihrem gewohnten Lebensraum und erhalten die für sie idealen Wasserbedingungen. Ein weiterer klarer Vorteil dieser schwimmenden Zuchtbecken ist die Begehbarkeit der Pontons. Die Angestellten der Fischzuchten können jederzeit trockenen Fußes über die Pontons zu den einzelnen Zuchtbereichen gelangen.

Die Pontons dienen der Abgrenzung der Zuchtbereiche

Die Aufgabe der Pontons ist bei einer schwimmenden Fischzucht, die einzelnen Zuchtbereiche abzugrenzen. An der Unterseite der Pontons werden hierfür mithilfe spezieller Vorrichtungen Netze angebracht, die zusätzlich am Grund des Gewässers verankert werden. Die Fischzüchter gestalten aus mehreren Pontons quadratische, runde oder rechteckige Bereiche auf dem Wasser. Auf diese Weise hindern die Pontons und die angebrachten Netze die in den Zuchtbereichen befindlichen Fische vor dem Entkommen. Die Fische erhalten auf diesem Weg ideale Lebensbedingungen und stets frisches Wasser. Zudem sind die Pontons ohne Einschränkung umweltfreundlich und beeinträchtigen das Ökosystem eines Gewässers nicht.

Stets frisches Wasser für die Fische

Durch die natürlichen Wasserbewegungen wird das Wasser konstant mit Sauerstoff angereichert. In einem extra angelegten Zuchtbecken muss der Fischzüchter umfassende Maßnahmen für den konstanten Wasseraustausch vornehmen. Er muss sowohl für einen Zufluss von Frischwasser als auch für einen Abfluss von altem Wasser sorgen. Bei Pontonfischbecken in einem natürlichen Gewässer sind diese Maßnahmen überflüssig. Durch die Netze gelangt stets eine ausreichende Menge frisches Wasser in die Zuchtbereiche der schwimmenden Fischfarm.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.